Donnerstag, 3. Juli 2014

Linux und BT (M)ein Lösungsweg


NACHTRAG (Methode I Windows 7 als Host):
Wie hier schon beschrieben ist mir keine Lösung bekannt, wie ich das im Lenovo G700 integrierte Bluetooth (BT) zum Funktionieren bewegen kann. Ein möglicher (Zwischen)-Lösungsweg ist über die hier beschriebene Windows 7 und VirtualBox Installation *. Was wird benötigt?

1. Eine Windows 7 DVD mit aktivierbarer Lizenz
2. Möglichst eine SSD (erhöht Startgeschwindigkeit von Windows 7 und virtuellem Betriebssystem erheblich)
3. Mindestens 8GB RAM (weniger geht evtl. auch, aber könnte den Prozeß durch swapping verlangsamen)
4. Möglichst ein höherwertiger Prozessor, z.B. i5 oder i7 (bessere Belastbarkeit für das virtuelle Betriebssystem bei lastigen Programmen oder Filmen)

Alles ist bei mir z.Zt. erfüllt und so kann ich z.B. meine Bluetooth Maus mit der o.a. Konstellation benutzen. Konkret gesagt: Windows 7 ist das Grundsystem (BT geht ja nach Install vom Treiber), dann VirtualBox installiert* und hernach LinuxMint 17 Mate. Letzteres hat 3GB RAM, 20GB Platz auf der SSD. Encryption ist auch möglich (ohne merkbaren zusätzl. Geschw.verlust). Die Geschwindigkeit im VM ist natürlich etwas langsamer, aber erträglich durch den Einsatz einer 240GB großen SSD Crucial.

Windows 7 läßt sich weiterhin gleichzeitig flüssig bedienen (Klicken zwischen beiden ist langsamer als die Reaktion der Betriebssysteme). Wer es mal versuchen will, bitte schön. Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung ;)


NACHTRAG (Methode II Linux als Host):
Bitte lesen Sie hier weiter :)


--> Alte Updates sind in Kommentarspalte 3 verschoben
---------
* VirtualBox installieren: http://linuxwelt.blogspot.ch/2014/06/virtualbox-unter-linux-mint-17.html

Kommentare:

  1. Geht da auch eine msata? Irgendwie kann ich nichts genaues auf die Schnelle finden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, leider nicht. Sie könnten allerdings eine vorhandene m-.SATA benutzen mittels ein Adapters, welches es u.a. auch bei Amazon für rund 15 Euro gibt. Funktionsgarantie kann ich aber keine geben, da ich dies selbst nicht nutze.

      Löschen
  2. *** Update 11.07.2014 ***
    Seit 2 Wochen im Einsatz .. KEINE nenneswerten Beschwerden. Geschwindigkeitsverlust von LM17 als VM hinnehmbar. Leider versteht VBox kein USB 3.0
    *** Update 02.08.2014 ***
    Seit 5 Wochen im Einsatz .. KEINE nenneswerten Beschwerden. Geschwindigkeitsverlust von LM17 als VM hinnehmbar. Leider versteht VBox kein USB 3.0. VBox Sharing, d.h. Datentausch zw. Host und Guest (Win7 und LinuxMint17) ist auch einfacher als gedacht.


    *** Update 17.08.2014 ***
    Seit geraumer Zeit gibt es Nachfolgemodelle von der im Blog erwähnten Crucial SSD. Zwei Varianten in diversen Größen seien zu erwähnen: Die Crucial 550er Modellreihe als auch die MX100er ersetzen nach und nach das hier im Blog eingebaute SSD Modell. Unterschiede ausser im Preis dürften sich in der Praxis kaum ergeben. Die Preise sind auch etwas wieder gefallen. Bspweise habe ich 512GB Modelle aufgelistet, da diese mir zum jetzigen Zeitpunkt am sinnvollsten erscheinen. Kleinere Modelle ab 128GB gibt es natürlich auch, werden auch beim 2maligen Durchklicken zu Amazon angezeigt.
    *** Update 23.08.2014 ***
    Seit ein paar Wochen laufen diverse virutelle Betriebssysteme grundsätzlich ohne grosse Probleme bei einfachen Arbeiten. Bei hochauflösenden Filmen und prozessorlastigen Programmen empfehle ich eher den Umbau auf einen i5 oder i7, da man bei gewissen Anwendungen doch merkt, das der i3 an seine Grenzen kommt (siehe Punkt 4)


    *** Update 17.09.2014 ***
    Es gibt auch einen Thread zu diesem Thema bei linuxmintusers.de

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Ihren Kommentar :)